... dass TeilnehmerInnen nicht mehr zum Orthopäden müssen, sich insgesamt vitaler fühlen, freudvoller leben, weil sie wissen, dass gezielte Bewegung bewusst ausgeführt, Defizite positiv beeinflussen kann und sie dabei aktiv sein können.

Dieses Training dehnt und kräftigt nicht nur die entsprechende Muskulatur, sondern verbessert die Körperwahrnehmung und damit die Körperkontrolle. Der Körper wird elastischer und so weniger verletzungsanfällig.

Aus der QiGong-Praxis kenne ich die Verbindung zwischen Körper und Geist:

Eine gestärkte Halsmuskulatur verleiht der Stimme mehr Selbstvertrauen, ein kräftiger oberer und mittlerer Rücken ermöglicht es, die Herzqualität zu entfalten und ein aktiver gestärkter unterer Rücken festigt die Entschlusskraft.

Das Gefühl, dass der Körper auf seine eigenen Kräfte vertrauen kann, spiegelt sich auf geistiger Ebene wider.

Inhalte:

• Körperhaltung      

• was bewirkt eine gute Körperhaltung

• Knochen und Muskulatur, Sehnen, Bänder

• Ausrichtung des Skeletts

• Zusammenspiel der beteiligten Körperteile

• Aufbau der Wirbelsäule und ihre Funktion

• Körperwahrnehmung - Aufrichtung, Zentrierung, Verwurzelung

• Einfluss der Atmung

• Zusammenhang von Kräftigung und Dehnung der Muskulatur, ihre Entspannung und deren Einfluss auf die Mobilität der Wirbelsäule.

Taiji Qigong Zentrum Halle · Dr. Gabriele Schäfer © 2010